Die Notwendigkeit der Digitalisierung bzw. den Kunden online erreichen zu müssen, hat durch die derzeitige Corona Pandemie an Fahrt aufgenommen. Ein wichtiger Grundstein für eine digitale Kundensteuerung ist das Thema Permission Management.

Ohne eine explizite Zustimmung des Kunden zur Verarbeitung seiner Daten, ist weder eine Analyse der Kundendaten zulässig noch die Aussendung personalisierter Werbung.

Also: Ohne Permissions keine Data Driven Marketing!

Auf Basis der eingeholten Werbeeinwilligung kann der Kunde auf allen Endgeräten mit einer individuellen Kommunikation angesprochen werden.

Der neuralgische Punkt ist jedoch nicht nur die Einholung, sondern auch die Speicherung dieser Einwilligungen. Denn die Nachweispflicht liegt hier ganz klar beim Unternehmen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die sich verändernde Rechtsauffassung. Durch Urteile oder Gesetzesänderungen müssen die Texte zur Einholung der Permissions immer wieder angepasst werden. Diese veränderten neuen Einwilligungen müssen dementsprechend versioniert werden. Das heißt, die unterschiedlichen Einwilligungstexte müssen zeitlich strukturiert nachgehalten werden. 

Dieses Grundlegende Thema „Permission Management“ haben wir uns seit Anfang des Jahres auf die Fahnen geschrieben. Die Einholung von Werbeeinwilligungen ist nämlich als Grundvoraussetzung für alle weiteren Aktionen wie beispielsweise Cross- & Upselling Maßnahmen zu sehen.

Die Käsehage & Lauterhahn CRM-Beratung unterstützt Sie in allen Fragen der Digitalisierung Ihres Kundenmanagement.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz auf KL-DataScience.de